British professional snooker player Jimmy White, nicknamed 'The Whirlwind', photographed in the Studio on 9th November 1981. (Photo by Lichfield/Getty Images).

Der letzte Frame

Nur vier Menschen haben mehr Geld mit Snooker verdient als Jimmy White. Er könnte sich zur Ruhe setzen, wäre da nicht dieser Fluch, den er unbedingt noch brechen will. In unserer Rubrik „Große Verlierer“ widmet wir dem Londoner in der neuen „NoSports“-Ausgabe ein ausführliches Porträt.

Es gibt Menschen, die den schmerzhaftesten Moment der Sportgeschichte auf den 2. Mai 1994 datieren. An jenem Tag lieferten sich der Schotte Stephen Hendry und der Engländer Jimmy White ein episches Duell um die Weltmeisterschaft im Snooker. Nach zähem Ringen stand es in dem auf maximal 35 Spiele – sogenannte Frames – angesetzten Finale 17:17. Der letzte Frame musste die Entscheidung bringen.

Wenn Du wissen willst, was dann passiert. Mehr dazu erfährst Du in der neuen Ausgabe von „NoSports“.